Zur Navigation | Zum Inhalt
+++ 10.12.2017 um 10:00 Uhr nächster Stammtisch und Treffen des Arbeitskreises Anhalt der Deutschen Gesellschaft für Heereskunde" +++ +++ 25.11.2017 13:30 Uhr Jahreshauptversammlung +++
FVCML0208 10

Die Encke-Kaserne

 

Encke-Kaserne (Elballee) Haupteingang zur Encke-Kaserne

 

Standort Dessau, Elballee
Baujahr 1935 - 1936 als Artillerie-Kaserne

1938
Namensverleihung "Encke-Kaserne"
Nutzung 1936 - 1945 Artillerieregiment 49, Stab und I.-III. Abteilung
Mai 1945 Nutzung durch US-Armee
06 - 10/1945 Nutzung durch Sowjetarmee
1947 Umbau zu Wohnungen
1948 Schule (Friedensschule) und Wohnungen für die Bevölkerung
2003 bis auf die Schule wird alles abgerissen

 

Die Aufgabe der schweren Artillerie bestand im Anmessen und  Bekämpfen  gegnerischer Ziele. Sie leistete Vorbereitungsfeuer für Infanterie- und Panzerangriffe.

Der Kaserne wurde 1938 der Name des ehemaligen preußischen Generalleutnant und Inspekteur der Artillerie August Encke verliehen.

Das Artillerie-Regiment-49 war ein am 10. November 1938 in Dessau aufgestelltes, schweres Artillerie-Regiment. Stationierungsort war die Kaserne in der Elballee. Neben dem Stab waren im Objekt die I., II. und III. Abteilung des Regiments untergebracht. Das Regiment verfügte über Batterien mit 10-cm-Kanonen und schweren Feldhaubitzen.

Vereidigung in der Encke-Kaserne am 24.11.1938 10,2 cm Geschütze

Ab dem 03.10.1948 begann der Umbau zu Wohnraum. Heute ist die Kasernenanlage weitgehend abgerissen, es steht nur noch das zur Schule umgebaute Gebäude.